Klagenfurter Stadtverkehrsmuseum

Mitten im wunderschönen Ambiente des "Natura 2000" – Gebietes "Lendspitz Klagenfurt" befindet sich das "Klagen­furter Stadt­verkehrs­museum" des Vereins "Nostalgie­bahnen in Kärnten".

Untergebracht in einem ehemaligen Sendergebäude des Österreichischen Rundfunks widmet sich dieses Museum der Geschichte des öffentlichen Personennahverkehrs in Klagenfurt zur Schiene, zur Straße und zu Wasser. In sieben thematisch geordneten Schauräumen wird dem Besucher die Entwicklung des öffentlichen Verkehrs in Klagenfurt seit 1853 vermittelt.

 

Stadtverkehrsmuseum - Wörtherseeschifffahrt

Zu Wasser

Das erste öffentliche Verkehrsmittel in Klagenfurt war – man glaubt es kaum – das Schiff. Im Oktober 1853 nahm der kleine Schaufelraddampfer "Maria Wörth" seine regelmäßigen Fahrten am Lendkanal und am Wörthersee auf. Bis 1939 wurde der Kanal (die älteste Wasserstraße der Neuzeit auf europäischem Festland) fahrplanmäßig befahren. Die erfolgreiche Geschichte der Schifffahrt am Wörthersee wird im Stadtverkehrsmuseum anschaulich präsentiert.

 

Stadtverkehrsmuseum - Straßenbahn

Zur Schiene

1891 verkehrte der erste Wagen der Pferdetramway zwischen dem Klagenfurter Hauptbahnhof und der "Militärschwimmschule" am Wörthersee. Der Erfolg dieses ersten richtigen Massenverkehrsmittels mit niedrigem Fahrpreis führte 1910 zur Elektrifizierung und starken Ausweitung des Liniennetzes. 1963 schlug dann der Tramway in der Kärntner Landeshauptstadt die letzte Stunde. Im Stadtverkehrsmuseum können Sie nicht nur die Geschichte der Klagenfurter Tramway anhand vieler Bilder und Exponate nachvollziehen, sondern bei der benachbarten "Lendcanaltramway" einige historische Fahrzeuge, liebevoll restauriert, auch noch in voller Aktion erleben.

 

Stadtverkehrsmuseum - Busse

Zur Straße

1948 begann in Klagenfurt "als Verlegenheitslösung" (man konnte sich nicht über den Ausbau von Obus und Straßenbahn einigen) die Ära des Dieselautobusses. Während die Straßenbahn in den folgenden Jahren immer mehr zurückgedrängt wurde, wuchs das Streckennetz des Dieselautobusses stark an. Auch das zweite straßengebundene Öffi, der Obus, konnte sich trotz vieler Pläne nicht durchsetzen. Seit April 1963 sind nur mehr Autobusse im Einsatz. Das Museum schildert anschaulich die Entwicklung von Streckennetz und Angebot, aber auch die technischen Quantensprünge vom ersten "Schnauzenbus" bis hin zum heutigen Elektrobus.

Covid-19-Schutzmaßnahmen

Alle Angaben Stand 17. Mai 2022. Diese können sich bis zur Durchführung der Fahrt / der Veranstaltung / des Öffnungstages ändern. Informieren Sie sich bitte zeitnahe über die geltenden Schutzmaßnahmen wenige Tage vorher hier auf dieser Seite!

Derzeit gilt:

Maskenpflicht

Tragen einer FFP-2-Schutzmaske in den Fahrzeugen!

Betriebstage

Hauptsaison - mit Kärnten Card
Samstags und Sonntags vom 02.07. bis 28.08.2022

Öffnungszeiten

SA und SO 10:00 - 18:00 Uhr

Standort

Klagenfurter Stadtverkehrs- und Kinomuseum, Wilsonstraße 37, 9020 Klagenfurt

Google Maps

Parkplätze

Beim Strandbad Klagenfurt, Metnitzstrand 2. Von dort 250 m Fußweg nach Süden.

(Keine Parkmöglichkeit direkt beim Museum!)

Besichtigungsdauer

Ungefähr 1 bis 1,5 Stunden inkl. Fahrt mit der Lendcanaltramway

Preise Kombiprogramm

Erwachsene,
Jugendliche
ab 14 Jahren

€ 8,00 inkl. Lendcanaltramway

Kind
6 - 13,99
Jahre

€ 4,00 inkl. Lendcanaltramway

Familie

€ 20,00 inkl. Lendcanaltramway

Vom 02.07. bis 28.08.2022 Eintritt frei mit gültiger Kärnten Card.

Für unsere jungen Gäste

Kinderspiel- und Lesebereich, Rätselralley, Modell-Straßenbahn LGB, Filmvorführungen im angeschlossenen Kinomuseum, interaktive Schaustücke ("Drücker")

Hinweis für Menschen mit Behinderungen

Für Personen, die auf einen Rollstuhl  angewiesen sind, ist das Stadtverkehrsmuseum nicht geeignet (Zugang, Toilettenanlagen).

Tiere

Tiere sind aus Hygienegründen nicht gestattet.

Wichtige Hinweise

  • Die Kärnten Card gilt vom 02.07. bis 28.08. und beinhaltet den Museumseintritt und die Fahrt mit der Lendcanaltramway über die gesamte Strecke.
  • Bei ausgesprochenem Schlechtwetter kann der Tramwaybetrieb eingestellt werden. Das Museum hat jedenfalls geöffnet.
  • Betreiber ist die BAHN + MUSEUM Betriebsgesellschaft m.b.H.
Mehr über Verein und Mitgliedschaft, zum Shop ▸